Bilder

„Es sind die Gänseblümchen auf dem Weg zur Rose, die das Leben liebenswert machen“ Rosenlabyrinth
„Es sind die Gänseblümchen auf dem Weg zur Rose, die das Leben liebenswert machen“ Rosenlabyrinth
Mond - MANDALA
„Mond - MANDALA“, aus der Reihe MANDALA in Grauweiß
Labyrinth aus der Farbreihe GRAUTOENE
Labyrinth aus der Farbreihe GRAUTÖNE auf KOMPLEMENTÄRFARBE

Li Shalima

mischt leidenschaftlich gerne Öl-Farben miteinander und

legt sie in feinen Nuancierungen nebeneinander

und in dünnen Schichten übereinander.

Ihre so entstandenen Klang-Bilder

entfalten ihre stärkste Licht- und Leuchtkraft

in schattigen und indirekt beleuchteten Räumen.

Auf der Suche nach abstrakter Darstellung von Licht

und geschlechtslosem positiven Klang,

der sich, gewissermaßen in den Bildern

synästhetisch eingefroren,

im Raum ausbreitet

und damit kontemplativ

auf die Seelen der Menschen wirkt,

ist sie zu der Beschäftigung mit Symbolen gekommen

und letztendlich beim Ursymbol Labyrinth gelandet.

 

Li Shalima versteht sich heute als

eine in Bildern denkende Philosophin,

Erforscherin und Anwältin des Ur-Labyrinths.

Sie bringt das Labyrinth in Bewegung,

d. h. sie entwickelt Choreografien,

in denen Menschen gemeinsam mit anderen,

in Form von gelaufenen oder ertanzten Bildern im Labyrinth

seine Philosophie erleben und begreifen können.

Zur Veranschaulichung ihrer Forschungsergebnisse

erstellt sie mit einer einfachen Trickfilmtechnik

sehr bewegende Film-Vorträge.

 

Die erste DVD mit dem Titel: "die Symbolische MUTTER in Ordnung bringen" (60 Minuten lang, mit Textuntertiteln und Ton für Menschen mit Seh- und Hörbehinderungen geeignet) ist hier: lishalima[at]web.de, bei www.tomult.de und im Christel Göttert Verlag erhältlich.

Die Bilder können über diese Website erworben oder ausgeliehen werden.

Nehmen Sie dazu Kontakt auf:  lishalima[web].de